Download Am Ende der Ewigkeit by Jeffrey A. Carver PDF

By Jeffrey A. Carver

Show description

Read or Download Am Ende der Ewigkeit PDF

Best german_1 books

Nachhaltige Gesellschaft: Welche Rolle für Partizipation und Kooperation?

Partizipation und Kooperation gelten als unabdingbar für die Erreichung einer nachhaltigen Entwicklung. Dieses Buch stellt diese Annahme kritisch auf den Prüfstand. Es wird herausgearbeitet, worin im einzelnen die Leistungen partizipativer und kooperativer Verfahren für die Erreichung von Nachhaltigkeitszielen liegen (können) und unter welchen Voraussetzungen dies der Fall ist.

Extra info for Am Ende der Ewigkeit

Example text

Harriet seufzte. »Wir müssen herausfinden, was hier läuft. Ich glaube, dass es in diesem Fall um mehr geht als um die Vergehen, die man Ihnen anlastet. « Einen Moment lang fasste sie Legroeder prüfend ins Au­ ge. »Es war nicht leicht, Sie gegen Kaution frei zu bekommen, wis­ sen Sie. « Konzentriert presste sie die Fingerspitzen gegen­ einander. A. « Legroeder kniff die Lippen zusammen und schwieg. « Harriet lächelte versuchsweise. « »Tja, ich habe kein …« »Ich verlange kein Honorar, lediglich einen prozentualen Anteil, wenn wir auf Schadenersatz klagen und einen Betrag zugesprochen bekommen.

Er gleicht Ihnen ein wenig. « »Mein Enkel«, antwortete sie. »Mein einziger Enkel. « Ihre Stimme brach ab. « Legroeders Kehle schnürte sich zusammen, als Harriet traurig das Holo ansah. »Seine Eltern lebten getrennt, wissen Sie. Sein Vater – mein Sohn – kam hier in Elmira bei einem Gebäudeeinsturz ums Le­ ben. Bobby war unterwegs nach Thrice Varinorum, zu seiner Mut­ ter. « Wieder fingerte Harriet an ihrem Ohrring, und das Bild löste sich auf. « Legroeder erwiderte nichts darauf. A. « Legroeder stieß ein hohles Lachen aus.

Sie haben bereits alles gesagt«, meinte Legroeder. Mit erhobener Stimme fuhr er fort: »Es liegt auf der Hand, dass diese Anhörung von Anfang an eine Farce war. « Kalm-Lieu stieß einen brummenden Laut aus. Unsicher stand er auf und fixierte Legroeder zweimal, ehe er sagte: »Mein Mandant … erhebt Einspruch gegen die unfaire Behandlung, die ihm zuteil wur­ de. « Kalm-Lieu setzte sich wieder und rutschte nervös auf seinem Platz hin und her. Mit einer Handbewegung speicherte die Vorsitzende das Ergebnis der Anhörung in den Computer ein.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 43 votes